Bulldogs gewinnen physische Hitzeschlacht

Vor fast 1100 Zuschauern gewannen die Bulldogs zu Hause gegen die Assindia Cardinals aus Essen mit 31:29. Für Essen war es die erste Niederlage der laufenden Saison.

Die Partie entwickelte sich von Beginn an zu einem sehr physischen Spiel. Essen hatte sich offensichtlich gut auf die Bulldogs eingestellt. Allerdings zeigte sich das Team um Felix Gorny und Bert Smith jr. drei Viertel lang als das stärkere Team. Bei 30°C konnten die Cardinals im dritten Quarter etwas Boden gutmachen. Allerdings hielten die Bulldogs durch eine wichtige Interception von Erblin Bardhoshi dagegen. Man konnte im Anschluss auf 31:14 davonziehen. Im letzten Quarter kam Essen bei auslaufender Uhr noch bis auf zwei Zähler heran.

Für die Bulldogs punkteten Felix Blissenbach (2x Touchdown), Veith Strickrock (Touchdown), Max Nolte (Touchdown) und Tobias Stork (4x PAT und 1x Fieldgoal). Coach Felix Gorny nach dem Spiel: “Die Mannschaft hat eine starke Leistung abgerufen. Wir hatten viele Spieler, die in wichtigen Momenten starke Momente hatten. Beispiele hierfür wären Felix Labus mit seinem Spiel insgesamt, Erblin Bardhoshi mit seiner Interception, Veith Strickrock mit seinem Break-Away-Touchdown-Lauf oder Lukas Disterhöft mit seinem Sack kurz vor dem Ende des Spiels. Die Mannschaft hat Zusammenhalt und Disziplin gezeigt. Die bevorstehende Bye-Week kommt jetzt unseren angeschlagenen Spielern sehr zugute.”

Coach Smith: “Es war ein von beiden Seiten sehr gutes Spiel. Durch einige unglückliche Trainer-Entscheidungen konnte Essen ziemlich nah an uns herankommen. Ich bin sehr stolz auf die Jungs.”