Dem Dauerregen und der Kälte getrotzt

Am vergangenen Wochenende stand das alljährige Trainingslager der Bielefeld Bulldogs auf dem Plan. 120 Spieler der Seniors, der U19 , Betreuer und am Sonntag nochmal 16 Flagfootballspieler, rückten in die General Feldmarschall Rommel Kaserne in Augustdorf ein. Ein langes Wochenende im Fokus des Footballs stand vor den Aktiven.

Nach der Anreise am Freitagnachmittag und intensiven Theorieinheiten der beiden Headcoaches Bert Smith und Felix Gorny, stand für Samstag, 8:30 Uhr, das erste gemeinsame Training auf dem Plan. Dabei ließen sich die Footballer nicht von dem nass-kalten Wetter in Augustdorf aufhalten. In zweieinhalb Stunden, wurde in den unterschiedlichen Positionsgruppen, an der Technik gefeilt und der Grundstein für das Camp gelegt. Die zweite Einheit am Samstag versprach deutlich mehr Intensität. In kompetitiven Drills kämpften Offense und Defense um jeden Zentimeter und jeden Ball. Auch im weiteren Verlauf der Einheit lag der Fokus auf der Auseinandersetzung der beiden Mannschaftsteile. Bei einem geselligen Abend und einem Buffet von Dieters Imbiss, ließ das Team den Samstag entspannt ausklingen, denn auch am Sonntag wurde pünktlich um 08:30 Uhr trainiert und nahtlos an die intensiven Samstagseinheiten angeknüpft. Während aller Einheiten zeigte sich ein “Kampf um die Starting-Spots in allen Positionsgruppen”, stellte Headcoach Gorny fest. Besonders Verstärkt seien in diesem Jahr die Positionen Quarterback, Offensive Line und Linebacker durch die Rückkehr bekannter Spieler sowie durch hinzugewonnener Neulinge. Zudem konnte der US-Amerikaner Leo Watkins als Safety im Trainingscamp das erste Mal in das Geschehen eingreifen. Gorny führte aus: “Offensiv und defensiv befinden wir uns auf einem guten Weg. Darüber hinaus haben wir besonders die Special Teams betont, da wir hieraus in der Saison eine höhere Produktivität erreichen wollen.” Die Offensive Line wurde im Camp von einem alten Bekannten, Jan-Pieter Eyckerman-Kölln, unterstützt und bekam von ihm wertvolle Hinweise. Zum Abschluss des Trainingslagers stand das Scrimmage, vergleichbar mit einem Trainingsspiel, gegen die eingeladenen Eagles aus Lippstadt an. Hier bot sich die Möglichkeit, die einstudierten Spielzüge gegen ein anderes Team auszuprobieren. Alle Bulldogs-Spieler wurden dabei eingesetzt und konnten zum Teil zum ersten Mal am echten Spielgeschehen auf dem Footballfeld teilnehmen. Basierend auf der intensiven und starken Arbeit im Camp bekam das Team von den Trainern eine Woche frei, bevor sie sich am kommenden Samstag, für den gemeinsamen Fan-Walk (“Walk the dog”) in der Innenstadt treffen. Hierzu sind alle Fans und Unterstützer herzlich eingeladen. Start ist um 13 Uhr beim Hauptsponsor von Busch.

Auf diesem Wege auch nochmal ein großer Dank an Uwe Wauro und sein Team, welche den geordneten Ablauf des Wochenendes sicherstellten. Danke auch an unseren Physio Fabian Diekmann, welcher die Spieler das ganze Wochenende physiotherapeutisch betreute.