RC Zugvogel e.V. und der 1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V. mit gemeinsamen Zukunftsprojekt.

-Radrennbahn Bielefeld: Sportstätte – Denkmal – Lernort-

Seit mittlerweile nun 35 Jahren haben die Bielefeld Bulldogs ihr Heim an der Radrennbahn Bielefeld gefunden. In der Radrennbahn werden Jugendspiele veranstaltet und auf dem Außengelände wird auf einer öffentlichen Rasenfläche trainiert. An manchen Trainingstagen tummeln sich bis zu 180 aktive Sportler auf dieser Rasenfläche. Ganze Spieltage mit mit bis zu 2 Spielen werden auf dem Rasen ausgetragen. Hinzu kommen noch diverse Hobbysportler.Die daraus resultierende Belastung führt unweigerlich irgendwann zur völligen Zerstörung des Rasens. Auch befinden sich die Umkleiden, Sanitäre Anlagen und Equipment-Räume in einer sehr weiten Entfernung. Aus diesem Grund möchte der Verein gerne in Kooperation mit dem RC Zugvogel die Schaffung eines Football-Kunstrasenplatzes in der Radrennbahn und die Sanierung der angrenzenden Flächen, Einbau eines Widerlagers in der Start-/Zielgeraden, Erneuerung des Anfahrstreifens/“Teppichs“ realisieren. Die Attraktivität der Anlage wird dadurch erheblich gesteigert. Durch verbesserte Trainings- und Spielbedingungen sollen auch wieder Aktive aus dem Umland in Bielefeld bei den Bulldogs eine sportliche Heimat finden. Dies ist gerade durch die zunehmende Dichte von Vereinen mit dem Angebot American Football sehr wichtig, um neben dem Freizeitsport mit mittlerer Leistungsorientierung der Aktiven, ein nachhaltiges Angebot für leistungsorientierte Spieler:innen unterbreiten zu können. Gemeinsam haben jetzt beide Vereine den Antrag auf Förderung aus Mitteln der Sportpauschale beim Sportamt der Stadt Bielefeld abgegeben und hoffen nun auf eine positive Entscheidung.